Lehrausgänge, Projekte, Gastvorträge

Lehrausgänge, Projekte, Gastvorträge

Viele Berichte und Fotos finden Sie auf unserer Facebookseite:

Mit einem Klick zu unserer Facebookseite

S c h u l j a h r 2 0 1 6 / 1 7

Wir danken allen Referenten für ihre wertvollen Beiträge. Sollten in der folgenden Liste Referenten vergessen worden sein, so entschuldigen wir uns dafür:

Referenten 2016/17 Liste downloaden

Referenten 2015/16 Liste downloaden

Referenten 2014/15 Liste downloaden

Lehrausgang der Klasse 5BT2 in die Centralapotheke Meran

Interessante Einblicke in die Geschichte der Centralapotheke Meran, in das Studium der Pharmazie und den Berufsalltag des Apothekers erhielten die SchülerInnen der 5BT2 bei einem Lehrausgang in die Centralapotheke am Mühlgraben. Wir bedanken uns bei Frau  Dr. Ursula Niederegger, welche in diesem Schuljahr bereits mehreren Klassen unserer Schule die Welt des Apothekers näher gebracht hat.

Lehrausgang der Klasse 4ER1 zur Kläranlage in Sinich
Flashmob zum Welttag des Wassers

Winterausflug der 5BT2 nach Meran 2000

Am 8. März ist die 5BT2, in Begleitung zweier Lehrpersonen, bereits am frühen Morgen ins Skigebiet Meran 2000 gestartet. Dort hatten die Schüler die Möglichkeit zwischen zwei Aktivitäten zu wählen: eine Wanderung durch die verschneite Winterlandschaft oder einem Tag auf Skiern und Snowboard. Am Vormittag wurde fleißig gewandert und das große Angebot an Pisten ausgenutzt.

Gegen zwölf Uhr haben sich dann beide Gruppen zum gemeinsamen Mittagessen auf der Meraner Hütte eingefunden; dabei gab es viele lustige und interessante Gespräche und im Anschluss ein gemütliches Sonnetanken mit grandiosem Ausblick.

Gestärkt konnten die Schüler anschließend wieder ihren Aktivitäten nachgehen, bis der Wintersporttag am späten Nachmittag langsam ausklingen gelassen wurde.

Besichtigung des Kinderhotels “Cavallino Bianco” in St. Ulrich (3TS2)

Die Klasse 3TS2 fuhr am 22. Februar 2017 nach zwei lehrsamen Projekttagen nach St. Ulrich in Gröden. Während den Projekttagen bereiteten die Schüler in kleinen Gruppen zu den jeweiligen Gästen der verschiedenen Sprachen, Plakate und Power Points vor. Fünf Gruppen arbeiteten an der Herkunft der Gäste aus verschiedenen Ländern in den Sprachen Deutsch, Italienisch, Englisch, Französisch und Russisch. Eine Gruppe beschäftigte sich mit der Geschichte und der Tradition Grödens.

Das Ziel war, dass die Schüler Gröden und dessen Gästestruktur kennenlernen und auf den Lehrausflug vorbereitet werden sollten.

Am Mittwoch wurde die Klasse vom Hotelchef Herrn Riffeser im Hotel Cavallino Bianco in St. Ulrich erwartet. Herr Riffeser führte die Klasse durch das Hotel und zeigte ihr unter anderem das Kinderparadies und die Speisesäle. Herr Riffeser berichtete, dass rund 70% der Gäste des 4-Sterne-S-Hotels aus Italien stammen und rund 20% aus dem deutschsprachigen Raum. Außerdem informierte er, dass die Gästefamilien durchschnittlich 2 Kinder haben und dass der Betrieb für die Kinderbetreuung rund 25 Mitarbeiter beschäftigt. Eine Schülerin der Klasse 3TS2 war begeistert von der ganzen Liebe, die er ins Hotel steckt und mit welcher Leidenschaft er das Hotel führt.

Zu Mittag gingen die Schüler im Dorf Mittagessen. Am Nachmittag bekam die Klasse abschließend im Tourismusverein von St. Ulrich einen kurzen Vortrag über Gröden und dessen Tourismus- und die Gästestruktur. Müde und erschöpft fuhr die Klasse anschließend nach Waidbruck und mit dem Zug nach Meran zurück.

Alle Schüler haben neue Eindrücke und Erfahrungen sammeln können und waren beeindruckt von dem Hotel Cavallino Bianco.

Eine Schülerin meinte abschließend, dass es schade gewesen sei, dass sie keines der Zimmer besichtigen konnten, da das Hotel komplett ausgebucht war.

Carolin Kieser, 3TS2

Lehrausgang der 5ER1 zur Bäckerei Erb

EURAC-Workshop „Das Geheimnis unserer grauen Zellen“

Am 18. Jänner 2017 hat die 4. Klasse der biotechnologischen Fachrichtung einen Workshop in der EURAC (Europäische Akademie Bozen) besucht. Der gesamte Workshop drehte sich um das Thema „Das Geheimnis unserer grauen Zellen“.

Die Schüler erhielten am Anfang eine ausführliche Einführung zum Thema Gehirn und Nervensystem. Dabei haben die beiden Referentinnen den Schülern wichtige Inhalte erläutert und diese mit Videos untermauert. Auch erhielten die Schüler einen guten Einblick in die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse in der Hirnforschung.

Anschließend wurde die Klasse in Dreiergruppen aufgeteilt um an verschiedenen Stationen einige Inhalte, vor allem zu den Bereichen Kleinhirn, Koordination und Lernprozesse, mithilfe unter­schiedlicher Experimente selbst zu erarbeiten.

Die Ergebnisse der durchgeführten Versuche wurden protokolliert und anschließend aus­gewertet. Die neu gewonnenen Erkenntnisse wurden dann wieder in der Großgruppe zusam­men mit den Referentinnen besprochen.

Die Schüler haben mit großer Freude und Einsatz mitgearbeitet und konnten viele wichtige und neue Erkenntnisse aus dem Workshop gewinnen, welche sie in den Unterricht einbringen können.

4TS4 sammelt Geld für gemeinnützigen Verein „ProNepal“

Schon im letzten Jahr haben uns Frau Christine De Mario und Herr Riccardo Ruffini, in ihrer Funktion als Vorsitzende des Meraner Vereins “ProNepal”, mit einer Präsentation und einem interessanten Film über den gemeinnützigen Verein “ProNepal” informiert. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt die Bevölkerung Nepals, insbesondere Frauen und Kinder, zu unterstützen. Wir konnten uns einen Überblick über laufende oder bereits abgeschlossene Projekte verschaffen, wobei uns dies sehr beeindruckt hat. Für uns war sofort klar, dass wir einen Beitrag leisten wollten. So beschlossen wir, einen Flohmarkt zu organisieren und dessen Erlös dem Verein zu spenden. Gesagt, getan: am 24. September nahmen wir mit einem Verkaufsstand am monatlichen Flohmarkt auf der Meraner Winterpromenade teil. Zum Verkauf standen Spielzeug, Kleidung, Gebrauchsgegenstände, Bücher und Vieles mehr, das wir im Vorfeld gesammelt hatten. So wechselten wir uns mit der Betreuung am Stand ab, und konnten mit den Käufern mal mehr oder weniger erfolgreich “handeln”. Am Ende des Tages beliefen sich unsere Einnahmen auf 280 €, die wir Frau De Mario am 27. Oktober überreichen konnten. Voraussichtlich wird mit unserem Spendengeld eine Klasse mit 20 Schülern für 2 Monate mit warmen Mahlzeiten und Getränken versorgt. Das Projekt hat sich für uns gelohnt, da wir viel Spaß hatten und zudem wissen, jemandem geholfen zu haben.

pro-nepal-4ts4-11_2016_klein

Spannender und lustiger Tag der 1BT2 im Hochseilgarten


Besuch der Hotel 2016 in Bozen

Die Klasse 5ER1 zu Besuch bei Moserspeck


Die 4TS2 besichtigt im Rahmen der Entrepreneurship Days die Firma Nägele